mir geht es gut..

mir geht es super.. wirklich.. doch warum sind dann diese schmerzen wieder da.. diese ängste.. diese einsamkeit.. und dieses große gefühl in allen sachen zu versagen.. und es niemanden recht machen zu können.. mir geht es gut.. ich muss daran glauben.. wieso sollte es mir auch anders gehen.. ich hab doch eigentlich ein gutes leben.. meine mutter hat gesagt das ich nicht so werde wie sie.. nicht zur thera laufen muss und keine pillen schlucken muss damit sie ruhig bleibt.. wenn sie wüsste... nein.. ich brauch das auch nicht.. mir geht es ja gut.. wieso denk ich immer das ich ja so eine arme bin die mitleid braucht.. ich brauch kein mitleid.. mir geht es gut .. ich brauche auch nicht jemanden der mir sagt das sie stolz auf mich ist.. weil ich es weit geschafft habe.. wieso lügen diese personen.. sie müssen nicht stolz auf mich sein.. es ist das normale leben.. jeder macht sowas durch.. und es ist gut so.. es ist schwer.. und auch nicht gerade leicht.. alles zu schaffen aber alle sind glücklich dann.. so glücklich wie ich es bin.. ja ich bin glücklich.. sehr sogar .. warum sollte ich es auch nicht sein.. habe kein grund dazu..  

 mir geht es gut.. mir geht es wirklich gut..

15.11.06 20:32
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sterni (15.11.06 21:11)
Es tut mir leid, dass ich das jetzt schreiben werde und es tut mir leid, dass ich eben das noch nicht gewusst habe, was ich jetzt gelesen habe.
Nein, dir geht es wahrscheinlich alles andere als super und deswegen kommen diese Schmerzen, Ängste, Einsamkeit und das Gefühl des Versagens wieder…du kannst die Sachen nicht einfach so wegschieben auf Dauer..sie kommen zurück.
Klar, man muss daran glaube, dass es einem gut geht, wenn es einem auch tatsächlich gut geht, doch man muss ebenso daran glauben, dass es einem nicht gut geht, wenn dies der Fall ist. Deine Mutter hat gesagt..sie hat dich doch nicht verstanden, Sarah ._. du musst zu einer Thera laufen, wenn DU es für nötig hälst (wobei ich meine Zweifel habe, ob du es rechtzeitig für nötig hälst) und nicht dann, wenn es deiner Mutter passt. Das denkst du kaum, ich glaube du denkst viel zu wenig so, denn du hättest einiges an Mitleid und an Verständnis verdient. Und ICH bin stolz auf dich, egal was du sagst, egal ob du denkst, dass ich lüge, denn ich selber weiss, dass es nicht gelogen ist…denn du hast es weit geschafft, sehr weit. Nein, das ist nicht das normale Leben und ich kenne nicht sehr viele –eigentlich kaum jemanden-, die in 19 Jahren das gleiche wie du durchgemacht haben…du hast jeden Grund dazu nicht glücklich zu sein, vor allem du ._. und belüg dich bitte nicht selber, denn es bringt dir auf Dauer nichs. Nein, ich kann es dir nicht verübeln und es tut mir leid, dass ich das geschrieben habe…ich hoffe, dass ich dich mit diesen Worten nicht verletzt habe, denn das will ich nicht, aber genauso wenig wollte ich deinen Eintrag einfach so stehen lassen…
Nadi

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de